Fußball: Löwen-Kapitän warf es aus dem Sattel

Marl Beim Fußball sieht es für den SC Marl-Hamm nach dem 2:0-Hinspielsieg gegen Germania Lenkerbeck für das Rückspiel (Dienstag 19 Uhr BSA, Liveticker und www.cityinfo.tv) gut aus. Nur beim Reiten haben die Löwen ihre Probleme.

  • Machte vom Pferd die Kapitänsrolle: Hamms Doppeltorschütze Timo Brummund. Foto: Andreas von Sannowitz

Den Kapitän persönlich warf es am Wochenende aus dem Sattel! Timo Brummund wollte beim Reitturnier der Jagdreiter Westfalen nur einmal kurz testen, wie es sich auf dem Rücken eines Pferdes anfühlt, purzelte runter und landete mit überraschtem Gesichtsausdruck auf dem Hosenboden. Dabei brach der Doppeltorschütze (21. und 88.) aus den Hinspiel sich das Wadenbein.

Für „Brummi“ besonders bitter: In 80 Jahren Turnier-Geschichte ist bei den Jagdreitern noch kein einziger Unfall passiert. „Kreisliga ist, wenn der wichtigste Spieler vor dem wichtigsten Spiel vom Pferd fällt“, sagte Hamms Vorsitzender Daniel Curia. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

„Das ist ein ganz großer Schlag, den wir verdauen müssen“, ergänzt Hamms Geschäftsführer und Mutmacher Volker Wiesner. Schwer genug – und jetzt fallen noch Justin Hampel (Gelb-Rot), Philipp Kayma (fünfte Gelbe Karte) und Julian Hacket (Urlaub) aus. Trainer Momo Dede muss für den Notfall planen, dazu die definitiv notwendigen Umstellungen.

„Wir wollen aber nicht jammern. Unser Kader ist groß genug und die Mannschaft stark genug, um mit dem Vorsprung dann doch erfolgreich aus dieser Relegation heraus zu kommen. Und für ein Tor sind die Jungs auch immer gut.“

Wiesner warnt: „Nur nicht übermütig werden. Die Lenkerbecker können auch Fußball spielen. Das 2:0 war mir eigentlich auch zu wenig. Es wird kein Spaziergang.“

Und er weist auf die Bedeutung dieser Partie hin. „Wir müssen die Klasse halten. Das ist für den Verein eminent wichtig.“
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.