Unser Nachrichtenüberblick: Schwerer Unfall auf A43-Zubringer, Raub in Dorsten, Teilgeständnis von Dattelner

Kreis RE/Region Guten Morgen! Auf dem A43-Zubringer hat es in der Nacht einen schweren Unfall mit fünf Verletzten gegeben. In Dorsten hat ein Unbekannter mit vorgehaltener Waffe ein Geschäft ausgeraubt. Ein wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verdächtigter Dattelner hat ein Teilgeständnis abgelegt. Der 1. FC Köln hat den Aufstieg unter Dach und Fach gebracht - mit einem Recklinghäuser an der Seitenlinie. Und in Istanbul gibt es wütende Proteste, weil die Bürgermeisterwahl nach der Niederlage von Erdogans AKP-Partei wiederholt werden soll. Was sonst an diesem Dienstag, 7. Mai, wichtig ist und wird, erfahren sie hier:

Die aktuelle Nachrichtenlage

  • Recklinghausen: In Recklinghausen hat es am Abend einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei gab es fünf Verletzte, wie Radio Vest berichtet. Ein Auto war um kurz vor 2 Uhr von der A43 in Höhe des Kreuzes Recklinghausen / Herten auf die L511 abgefahren. Dabei kam der vollbesetzte Wagen ins Schleudern und prallte in die Leitplanken. Die Polizei ermittelt jetzt, ob der Fahrer zu schnell war. Die Anschlussstelle war in der Nacht voll gesperrt.
  • Datteln: Die Staatsanwaltschaft Bochum beschuldigt, wie berichtet, einen Briefzusteller aus Datteln des sexuellen Missbrauchs in 15 Fällen. In der vergangenen Woche hat sich der Mann erstmals zu den Vorwürfen geäußert und ein Teilgeständnis abgelegt. „Details zu seinen Aussagen können wir nicht bekannt geben“, sagte Oberstaatsanwalt Paul Jansen jetzt auf Nachfrage. „Der Tatverdächtige wird im Laufe der Woche weiter vernommen."
  • Dorsten: Am Montagabend (6.5.) wurde in Dorsten ein Geschäft auf der Händelstraße überfallen. Gegen 19 Uhr betrat ein ein maskierter, schlanker Mann das Geschäft und bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe. Nachdem ihm Bargeld ausgehändigt wurde, konnte er zu Fuß in Richtung Innenstadt fliehen.
  • Köln: 373 Tage nach dem besiegelten Bundesliga-Absturz hat der 1. FC Köln seinen sechsten Aufstieg in die Eliteklasse vorzeitig perfekt gemacht. Die SpVgg Greuther Fürth war ein dankbarer Gegner für die dominanten Rheinländer, denen eine ausgelassene Nacht bevorstand.
  • Gelsenkirchen: Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies hat den ehemaligen Sportvorstand Christian Heidel als Hauptschuldigen für die schlechte Saison ausgemacht. "Zuallererst hat der Hauptverantwortliche den Kittel an den Nagel gehängt und gesagt: 'Er will uns nicht länger im Weg stehen'."
  • Oberhausen: Ein 36-jähriger Mann aus Oberhausen muss sich ab heute wegen Mordes an seinem Mieter vor dem Duisburger Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, das Opfer im August 2018 im Streit geschlagen, am Boden fixiert und schließlich mit einem Lampenfuß getötet zu haben.  Hintergrund der Auseinandersetzung soll ein Durchbruch gewesen sein, den der Mieter angeblich ohne Zustimmung des Vermieters im Keller des Hauses angelegt habe.  
  • Düren: Tierrechtsaktivisten haben am Montag stundenlang einen Schlachthof in Düren besetzt gehalten. Die Polizei beendete die Aktion «autonomer Tierschützer» - wie sich die Gruppe im Internet selbst bezeichnet - mit einem aufwendigen Einsatz. Die Besetzer waren unter anderem auf Schornsteine geklettert. Für die Räumung wurden Polizisten auch aus anderen Teilen Nordrhein-Westfalens zusammengezogen. Der Schlachthofbetrieb wurde nach Polizeiangaben vorübergehend eingestellt.
  • Manchester: Mit einem Sieg am Sonntag bei Brighton & Hove Albion kann Manchester City zum sechsten Mal die englische Fußball-Meisterschaft feiern. Den vorletzten Schritt zur erhofften Titelverteidigung machte die Mannschaft von Startrainer Pep Guardiola am Montagabend mit einem mühsamen 1:0 (0:0) gegen Ex-Meister Leicester City. Damit lagen die Citizens mit nunmehr 95 Punkten wieder einen Zähler vor Verfolger FC Liverpool.
  • Moskau: Bei der Flugzeugkatastrophe in Moskau mit 41 Toten sind die Flugschreiber der verunglückten Maschine stark beschädigt worden. Sie seien bei dem Brand hohen Temperaturen ausgesetzt gewesen, teilte das russische Zwischenstaatliche Luftverkehrskomitee der Agentur Interfax zufolge mit. Das Gerät sei jedoch in einem «zufriedenstellenden Zustand. «Alle Fluginformationen wurden kopiert.» Die Maschine der Typs Suchoi Superjet-100 musste kurz nach dem Start am Flughafen Scheremetjewo notlanden. Dort ging der hintere Teil des Flugzeugs in Flammen auf. An Bord befanden sich 78 Menschen.
  • Mexiko: Bei dem Absturz eines Privatflugzeugs auf dem Weg von Las Vegas nach Mexiko sind alle 13 Insassen umgekommen. Das Wrack der am Sonntag vom Radar verschwundenen Maschine des Typs Bombardier Challenger 601 wurde von einem Suchflugzeug in schwer zugänglichem Gebirgsgebiet des nordmexikanischen Bundesstaats Coahuila entdeckt. Es gebe keine Anzeichen von Überlebenden, teilten die Behörden mit. Sie korrigierten ihre ursprünglichen Angaben zur Zahl der Insassen von 14 auf 13. Bergungsteams begaben sich auf den Weg zum Unfallort.
  • Istanbul: Mit der Annullierung der Bürgermeisterwahl vom März in Istanbul und der angeordneten Wiederholung hat die türkische Wahlkommission wütende Proteste der Opposition ausgelöst. Die Behörde gab einer Beschwerde der Regierungspartei AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan wegen angeblicher «Regelwidrigkeiten» statt. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu sollen die Bürger am 23. Juni erneut wählen. Der Kandidat der größten Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, hatte die Kommunalwahl in Istanbul am 31. März knapp gewonnen.


Das Wetter

Trübe Aussichten für das Wetter am Mittwoch, wogegen an den anderen Tagen in der Region Recklinghausen auch die Sonne zum Vorschein kommt. Dabei ist am Dienstag und Donnerstag mit Schauern zu rechnen. Am Mittwoch regnet es zeitweise. Die Temperaturen steigen im Raum Recklinghausen an: von 11 Grad am Dienstag auf 15 Grad am Donnerstag. Es weht ein teilweise kräftiger Wind aus südlicher Richtung.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt


Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?


Was läuft heute bei den Ruhrfestspielen?

  • Dakh Daughters: 20 Uhr, Festspielzelt, Restkarten noch buchbar
Aktuelle Infos zu den Ruhrfestspielen, Berichte, Kritiken und Videos sowie alle Termine finden Sie im Netz immer auch unter www.vestivalplus.de. Karten zu allen Veranstaltungen der Ruhrfestspiele 2019 gibt es in allen Geschäftsstellen des Medienhauses Bauer, im RZ- und SZ-Ticketcenter oder aber ganz einfach unter 0209/1477999.
 

Weitere Themen des Tages

  • Deutschland: 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Das geht aus einer vom Bundesbildungsministerium geförderten Studie hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. 2011 waren noch 7,5 Millionen Menschen betroffen - also etwa 1,3 Millionen mehr. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) nannte den Rückgang einen Erfolg. Die Studie «LEO 2018 - Leben mit geringer Literalität» soll heute ab 16.00 Uhr in Berlin vorgestellt werden.
  • Berlin: Gut ein Jahr nach seinem Amtsantritt besucht US-Außenminister Mike Pompeo erstmals Deutschland. In Berlin trifft er erst Außenminister Heiko Maas (SPD) und dann Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Zu den Hauptthemen werden voraussichtlich der Machtkampf in Venezuela, die Lage in Syrien, der Ukraine-Konflikt sowie das Verhältnis zu Russland, Iran und China zählen. Um 17.15 Uhr gibt es eine Pk mit Maas und Pompeo, um 18.00 Uhr ein Statement vor dem Gespräch mit Merkel.
  • Liverpool: Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp braucht ein Fußballwunder, um zum zweiten Mal in Serie das Finale der Champions League zu erreichen. Im Halbfinal-Rückspiel gegen den spanischen Fußballmeister FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi müssen die Reds ab 21.00 Uhr(Sky/DAZN) eine 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Wann immer Liverpool und der FC Barcelona bisher in K.o.-Spielen aufeinander trafen, kamen die Engländer weiter. Allerdings hatten die Reds bis zum Hinspiel vor einer Woche noch nie im Camp Nou verloren.
  • Berlin: Einen Tag nach der Geburt des jüngsten Enkels von Prinz Charles (70) werden der britische Thronfolger und seine Frau Camilla (71) zum Auftakt ihrer Deutschlandreise in Berlin erwartet. Zum Programm gehören Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Am Nachmittag wollen sich Charles und Camilla am Brandenburger Tor der Öffentlichkeit zeigen. Der Deutschlandbesuch dauert bis Freitag und führt das Paar auch nach München und Leipzig.

 
Zahl der Nacht

  • 3.000.000: Die Rettung des finanziell angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern hat eine überraschende Wendung genommen. Kurz vor Ablauf des Ultimatums des potenziellen Geldgebers Flavio Becca gelang es dem Beiratsmitglied Michael Littig, einen alternativen Finanzierungsplan vorzulegen - dem der Beirat gestern Abend zustimmte. Dieser beinhaltet die Zahlung von drei Millionen Euro Eigenkapital von einer regionalen Investorengruppe, wodurch die Lizenz des Vereins in der kommenden Saison gesichert sein sollte.


Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.



Mit dpa-Material
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. Mai 2019, 07:19 Uhr
    Aktualisiert:
    7. Mai 2019, 11:02 Uhr