Die neuesten Fitnesstrends für den Sommerbody

Viele möchten vor allem im Winter ihren Vorsatz wahr machen und sich sportlich betätigen, um im Sommer einen tollen Body zu haben. Andere wiederum wollen gern einmal etwas anderes probieren. Nachfolgend werden die neuesten Trends erläutert, die sich sowohl für Einsteiger als auch Profis eignen.

  • Bildquelle: pixabay.com/ pixel2013


1. Krafttraining und Ausdauertraining kombinieren

Krafttraining ist beliebter denn je und somit weiterhin ein großer Trend. Das Gute daran ist die Vielfältigkeit. Ganz nach Bedarf können die verschiedenen Körperregionen trainiert werden. Hierfür sind beispielsweise im Online-Shop von Gorilla Sports die passenden Fitnessgeräte erhältlich. Das Sortiment reicht von Rücken- und Heimtrainer über Curl- und Hantelbänke bis hin zu Klimmzugstangen und Bauchtrainern. Damit ist es nicht mehr erforderlich, ein Fitnessstudio aufzusuchen. Doch mittlerweile ist bekannt, dass es umso effektiver ist, wenn es mit Ausdauersport kombiniert wird. Kardiotraining ist ein sehr wichtiger Bestandteil von Krafttraining, da es für einen definierten und belastbaren Körper sorgt. Durch das Ausdauertraining kann Fett abgebaut werden und durch den geringen Körperfettanteil können die Muskeln so richtig gut hervorstechen.

2. Aerial Yoga

Der neue Trend Aerial Yoga stammt aus den USA. Er beschreibt eine gelungene Kombination aus Yoga, Krafttraining und Akrobatik. Die Übungen finden im Gegensatz zum herkömmlichen Yoga nicht auf dem Boden statt, sondern in der Luft. Mit Aerial Yoga werden verschiedene Körperpartien wie der Rücken und Bauch gezielt gedehnt und gekräftigt. Gleichzeitig kommt aber auch der entspannende Effekt nicht zu kurz, was inmitten des Alltagsstresses ebenso sehr wertvoll ist. Als Trainingsgerät wird ein trapezförmiges Tuch verwendet, indem sich hineingesetzt, gelegt oder gestellt wird. Es sieht ähnlich wie eine Hängematte aus. Die Enden des Tuchs werden jedoch nur an einem Haken angebracht.

3. Body Weight Training

Das Body Weight Training liegt ebenso im Trend. Es steht für Übungen mit dem eigenen Gewicht. Sie sind effektiv, schonen die Gelenke und können überall durchgeführt werden. Auch hier ist es nicht notwendig, ein Fitnessstudio aufzusuchen. Es sind keine Geräte erforderlich, sondern die Übungen werden lediglich mit der eigenen Muskelkraft durchgeführt. Dazu gehören beispielsweise Kniebeuge und Ausfallschritte oder als Gegenübung für die Liegestütze Dips oder enge Liegestütze. Zur Intensivierung der Trainingsprogramme können jedoch Tubes, Hanteln oder Terrabänder verwendet werden.

4. Piloxing

Piloxing zählt ebenfalls zu den neusten Fitnesstrends aus Hollywood. Dieses Workout stellt eine Mischung aus Tanzen, Pilates und Boxen dar. Mit dem effektiven Ganzkörpertraining wird die Muskulatur gekräftigt, der Körper gestrafft, die Haltung verbessert, Fett verbrannt und die Ausdauer gesteigert. Zum Aufwärmen erfolgen einige einfache Schrittkombinationen. Im Anschluss werden die Arme eingesetzt und im Rhythmus der Musik Schläge ausgeführt. Die Intensität kann erhöht werden, indem Boxhandschuhe oder Gewichtsmanschetten getragen werden. Piloxing strafft den Körper, baut Muskeln auf und lässt Kilos purzeln. Wer es regelmäßig betreibt, wird nahezu alle Muskeln stärken.

Fazit

Dies sind die neuesten Fitnesstrends, mit denen ein toller Sommerbody erzielt werden kann. Oftmals werden keine Geräte benötigt. Sie können jedoch zur Intensivierung verwendet werden. Auch ist es nicht erforderlich, ein Fitnessstudio aufzusuchen, sodass eine Menge Geld gespart werden kann. Ganz nach Belieben kann das Training in den Alltag integriert werden. Wie bei allen Sportarten ist auch hier wichtig: Regelmäßigkeit, aber es sollte nicht übertrieben werden. Daneben ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig, um die Trainingserfolge zu optimieren.

 

 




ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Februar 2018, 14:05 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Februar 2018, 14:58 Uhr