Brücke an Rottstraße fertig: Bauarbeiten abgeschlossen

MARL Die Brücke an der Rottstraße erstrahlt in neuem Glanz. Wie der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) mitteilt, sind die Verstärkungs- und Sanierungsarbeiten an dem Brückenbauwerk über die S-Bahnstrecke Haltern-Essen abgeschlossen.

  • Die Brücke an der Rottstraße über die Eisenbahnlinie ist wieder freigegeben. Foto: Robert Klose

Ab sofort ist die Brücke als Geh- und Radweg freigegeben. Fußgänger und Radfahrer dürfen sich jetzt auf eine direkte Verbindung zwischen der Polsumer Straße und Kötterweg freuen“, berichtet ZBH-Chef Michael Lauche. Für Kraftfahrzeuge sei eine Befahrung der Brücke nicht mehr möglich. Lauche: „Die ursprüngliche Tragfähigkeit von zwölf Tonnen konnte nicht mehr erreicht werden“. Auf beiden Seiten der Brücke wurden daher Absperrpfosten eingebaut.
 
Bevor im Juni die Bauarbeiten zur Verstärkung und Sanierung der Brücke starteten, mussten zunächst statische Untersuchungen und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung angefertigt werden. Alle Arbeiten waren bei der Deutschen Bahn anzumelden sowie Genehmigungen von Sperrpausen abzuwarten. „An der  Brücke konnte nur gebaut werden, wenn keine Züge fuhren“, erklärt Michael Lauche die zeitliche Bauabfolge. Die Brücke musste im September 2015 aufgrund von Problemen in der Tragfähigkeit für jegliche Nutzung gesperrt werden.
 
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.