Die Zukunft des AV-Geländes: Der Bergbau geht, die Industrie kommt

MARL Schon 2020 sollen auf dem Gelände AV 3/7 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Kohleförderung ist seit Ende 2015 Geschichte. Auf knapp 90 Hektar soll neben dem Chemiepark Marl unter dem Titel „gate.ruhr“ ein neuer Industriestandort wachsen. Wir haben uns auf dem riesigen Areal umgesehen.

  • Die Kohlenmischhalle und das Fördergerüst auf AV 3/7 in Marl.

    Foto: Torsten Janfeld

Das Planungsareal für gate.Ruhr auf dem Bergwerk Auguste Victoria 3/7 erstreckt sich über 90 Hektar und ist damit eine der größten noch zur Verfügung stehenden Industrieflächen in NRW. Bis Ende 2017 wird eine Machbarkeitsstudie und Förderbewilligungsbescheide vorliegen, die die Ansiedlung von Industrie- und Gewerbe ermöglichen.

Der Rat der Stadt Marl hat am Donnerstag die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen.

Beginnen wird die Vermarktung mit dem nördlichen Teil des AV-Geländes, das bereits aus der Bergaufsicht entlassen ist. Dazu gehören unter anderem die 250 Meter lange und mehr als 30 Meter hohe Kohlenmischhalle. Dort wird allerdings nicht wie zunächst angekündigt ein Depot für Maschinen aus dem Bergbaumuseum Bochum entstehen. Es wird ein Investor gesucht. Ein Teil des Gebäudes wirft jetzt schon Gewinn ab. Die komplette Südseite wird von einer Photovoltaikanlage bedeckt. Die Stromverträge laufen noch 15 Jahre.
9 KOMMENTARE
20.05.17 11:32

Erfreulich

wenn man nach intensiver industrieller Nutzung eine Fläche nicht einfach für die nächsten Generationen vor sich hin vergammeln lässt, sondern sie wieder nutzen will.
Leider sehen das Einige wie mit Autos, ein Gebrauchter kommt vielen nicht in´s Haus.

20.05.17 11:11

...und bei einigen hier...

... war zuviel Beitze am Kinderbett.

20.05.17 09:49

Jaja,

von n.t.

diese Giftstoffe, die man von unten nach oben holt.

Hat hier überhaupt einer ’ne Ahnung?

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.