Ungebremst auf den Acker gefahren: Dorstener nach Unfall schwer verletzt

MARL Aufsehen erregender Unfall in Hamm: Ein 64-jähriger Autofahrer aus Dorsten kam gegen 12.30 Uhr an der Kreuzung Hülsbergstraße/Marler Straße von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst 50 Meter weiter auf ein Feld. Dem schwer verletzten Mann wurde eine Halskrause angelegt, bevor ihn die Feuerwehr aus dem Wagen holte.

  • Unfall

    Mitten auf dem Feld landete dieser Wagen nach dem Unfall. Foto: Guido Bludau

Er wurde vom Notarzt behandelt und ins Krankenhaus begleitet.

Die Kreuzung wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten kurz gesperrt, dann wieder freigegeben.

Da sich Hinweise ergaben, dass der Mann Alkohol getrunken haben könnte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro. Das Auto wurde von einem Abschleppdienst geborgen.
1 KOMMENTAR
25.04.19 16:03

Gut

von ajona

dass ein Feldweg und keine Kollision mit einem Kind auf diesem Schulweg diese Rauschfahrt beendet haben.0 Toleranz bei Trunkenheit am Steuer,schon garnicht auf Schulwegen wünsche ich mir da

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.