Parkhaus gesperrt: Autos brennen am Knappschaftskrankenhaus

RECKLINGHAUSEN Bei dem Brand am Freitagvormittag im Parkhaus des Knappschaftskrankenhauses sind mehr Fahrzeuge beschädigt worden, als zunächst angenommen. Nach Erkenntnissen der Polizei hat ein technischer Defekt das Feuer verursacht.

« »
1 von 2
  • Noch ist unklar, warum die Autos im Parkhaus in Brand gerieten. Foto: Marcel Kusch

  • Ein Feuerball: Augenzeuge Hartwig Krupke sah das brennende Auto als Erster - und hielt mit seiner Handykamera drauf. Schnell griffen die Flammen auf weitere Fahrzeuge über.

Acht Autos wurden stark beschädigten Autos. Das Feuer war gegen kurz vor 11 Uhr im ersten Stock des voll besetzten Parkhauses an der Dorstener Straße ausgebrochen. Nach einer Dreiviertelstunde hatten die Einsatzkräfte die Flammen zunächst gelöscht. Nachlöscharbeiten dauerten jedoch bis etwa 12.50 Uhr. Dabei kühlten die Einsatzkräfte mit dem Wasserstrahl auch die Stahlkonstruktion des Gebäudes. Dabei hatte die Feuerwehr aufgrund der Minusgrade neben den Flammen noch mit einem besonderen Problem zu kämpfen. Das Löschwasser gefror stellenweise.
 
Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft such auf rund 85.000 Euro Insgesamt waren 35 Rettungskräfte im Einsatz. Das Parkhaus wurde geräumt und ist bis auf Weiteres gesperrt. Ein Statiker prüft, ob das Gebäude durch den Brand Schaden genommen hat.
21 KOMMENTARE
03.03.18 14:28

Blitz

von Meppo

⚡️ Eingeschlagen in dein Kopf

03.03.18 14:25

Blitz

von Meppo

Nimm mal mehr von deinen Tabletten!

03.03.18 10:56

Katastrophale

von Grundguetiger

Parksituation am Montag. Und keiner macht Bilder.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.