Königswall: Radlerin von Bus abgedrängt

RECKLINGHAUSEN Auf dem Königswall ist eine Radfahrerin gestürzt, dabei hat sie ein geparktes Auto beschädigt - weil sie offenbar von einem Linienbus abgedrängt wurde. Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren, sucht die Polizei nach Augenzeugen des Geschehens.

Es passierte am Dienstag gegen 14.45 Uhr: Die Radfahrerin (50) war auf dem Königswall unterwegs, als sie etwa in Höhe der Haltestelle "Steintor" von einem Bus abgedrängt wurde. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Busfahrer kurz an der Haltestelle gestoppt, war dann aber weitergefahren, ohne auf die Radfahrerin zu achten. Die 50-Jährige wurde durch den Sturz leicht verletzt. Den Schaden an dem geparkten Auto schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro.
 
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0800/2361111 zu melden.
17 KOMMENTARE
16.02.17 18:40

Aber....

Zum Glück machen Radfahrer alles richtig grinsenfahren niemals über rote Ampeln oder ohne zu schauen über die Strasse. Ist nur komisch das es an dem doch sehr viel befahrenen Wall, scheinbar kein einziger gesehen hat

16.02.17 18:37

Der Holzmichel....

Also wenn jeder der ein einziges Mal einen Fehler im Job macht diesen sofort verliert, dann würde keiner mehr arbeiten gehen.....

16.02.17 18:23

Lieber Busfahrer!

Nur zur Info,
jeder Autofahrer muss immer schauen, dass kein Radfahrer von links oder rechts kommt!!!!! Wenn der Busfahrer das nicht gemacht hat .....! Ich nenne es Fahrerflucht! Je nach dem wie alt er ist Job los und in Hartz IV gerutscht!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.