Hubschrauber kreist: Polizei-Einsatz: Vier Kinder verschwunden

RECKLINGHAUSEN Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Sonntagabend nach vier Kindern im Alter von zwei bis elf Jahren gesucht, die von zu Hause abgehauen waren. Auch ein Hubschrauber kam dabei zum Einsatz, er kreiste minutenlang über der Südstadt.

  • Polizeihubschrauber

    Bei der Suche nach den vermissten Kindern kreiste auch ein Polizeihubschrauber über der Südstadt. Foto: Thomas Nowaczyk (Archiv)

Wie ein Sprecher der Polizei-Leitstelle am Montag mitteilte, war die Vermisstenmeldung am Sonntag nach 22 Uhr im Präsidium eingegangen. Die Mutter der vier Kinder war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, die Geschwister hatten sich auf eigene Faust aufgemacht.

Nach etwas mehr als zweistündiger Suche entdeckten Polizeibeamte die Kinder gegen 0.15 Uhr rund einen Kilometer von ihrem Zuhause entfernt an der Brücke Im Reitwinkel. Den Geschwistern geht es nach ersten Erkenntnissen der Polizei gut, das Jugendamt wurde noch am Sonntagabend eingeschaltet, um sich um die vier offenbar abenteuerlustigen Kinder zu kümmern.
2 KOMMENTARE
11.06.19 12:17

....Wo war der Vater?

von J.baumeister78

Wieso lässt eine Mutter 11-2 Jährige Kinder allein abends zuhause? Unglaublich und für mich absolut unverständlich.

11.06.19 12:15

Nicht nur minutenlang.....

von J.baumeister78

Es waren nicht nur Minuten, aber man bedankt sich hier für die Erziehungsfähigkeit der Eltern. Nichts dagene, wenn ein Verbrechen passiert ist oder Kriminelle gesucht werden etc. aber das man nachts aus dem Schalf gerissen wird und stundenlang nicht schlafen kann, weil ein Polizeihubschrauber über die Strasse und übers Viertel kreist, weil die Kinder offenbar "abenteuerlustig" waren, ist enorm. Und eindeutig ein Versagen in der Erziehung. Was haben die Eltern den gemacht, das sie so spät erst das Verschwinden, überhaupt zu einer so späten Stunde, das Verschwinden der Kinder bemerkten? Kinder gehören um die Zeit ins Bett, so war es früher und sollte heute auch noch so sein. Bei uns ist das auch nicht anders.Und die Eltern haben eine Aufsichtspflicht. Die aus sich mir nicht erklärbaren Gründen verletzt wurde. Ich hoffe, das dies heftige Konsequenzen haben wird. Auch das Alter der Kinder macht fassungslos. Zwischen 2 und 11- Selbst mein 8 Jähriger Sohn hat da mehr Verstand im Kopf. Dieser wurde nämlich auch aus dem Schlaf gerissen. nachdem wir Ihm dann erklärten was los war, sagte er nur: Oh, das macht man nicht einfach abhauen, das ist doch gefährlich....ja, hier zweifelt man doch wirklich an der Erziehungskompetemz der Eltern, das hier Kinder aus scheinbarer "Abenteuerlust" nachts von der Polizei mit einem Hubschrauber gesucht werden müssen.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.