19.07.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 27 bis 30 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 15 Grad ab. Dazu ist es bei gebietsweise wolkenlosem Himmel vielerorts sonnig oder heiter, und der Wind weht schwach aus südöstlichen Richtungen.
Heute scheint im Norden bei wenigen Wolken fast überall die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen 26 bis 29 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Ost.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden bis auf 27 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 16 Grad ab. Dazu ziehen gebietsweise Wolken vorüber, vielerorts ist es heiter oder wolkig, und der Wind weht nur leicht aus nordöstlichen Richtungen.
Die derzeitige Wetterlage bringt nur wenige wetterbedingte Beschwerden. So kann es zu leicht erhöhtem Blutdruck und einem gesteigerten Risiko von Kopfweh und Migräneattacken kommen. In den Morgenstunden können verstärkt rheumatische Beschwerden plagen. Das Allgemeinbefinden ist bei vielen Menschen gut.
Am Donnerstag gibt es im Westen Sonne, Wolken sowie stellenweise Regenschauer oder Gewitter, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 19 bis 17 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 26 bis 29 Grad. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen. Ausflüge können eingeplant werden. Auch Verabredungen zum Joggen und Walken lassen sich bei diesem sonnenreichen Wetter umsetzen. Optimalerweise sollte man auf die Frühstunden ausweichen, um die Wärmebelastung des Kreislaufs zu reduzieren
Die Belastung durch Gänsefuß- und Beifußpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Sauerampfer, Brennnesseln, Spitzwegerich und Gräsern unterwegs. Die Konzentration von Lindenpollen ist überwiegend gering.