23.03.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte zeitweise Sonnenschein, ab und zu aber auch Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 13 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 3 bis 1 Grad zurück. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute ziehen im Norden Wolkenfelder durch, die gelegentlich die Sonne verdecken. Dabei werden während des Tages 10 bis 14 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 3 bis 1 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost.
Heute gibt es im Süden bei wolkigem bis stark bewölktem Himmel nur zeitweise Sonnenschein, und die Temperaturen klettern am Tage auf 15 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 5 bis 3 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Die Witterung ruft Kreislaufbeschwerden hervor. Wetterfühlige Menschen klagen über Kopfweh, niedrigen Blutdruck und Schwindelgefühle. Die Schlafqualität lässt zu wünschen übrig. Daher liegen die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit unter dem persönlichen Durchschnitt. Bisweilen schmerzen die Gelenke, Glieder und Muskeln stärker als sonst.
Am Donnerstag gibt es im Westen zeitweise Sonnenschein, aber auch viele Wolken, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 6 bis 4 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 12 bis 15 Grad. Der Wind weht frisch, in Böen stark aus nordöstlichen Richtungen. Zeitweiliger Sonnenschein lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Das kurbelt den Kreislauf an und verbessert die Chancen, Erkältungskrankheiten abzuwehren.
Die Konzentration von Erlen-, Weiden-, Hasel- und Pappelpollen ist mäßig. Dazu fliegen örtlich Pollen von Ulmen und Eschen.