16.07.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 26 bis 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 15 bis 13 Grad ab. Dazu ist es sonnig, der Himmel ist nahezu wolkenlos, und der Wind weht schwach bis mäßig aus nordöstlichen Richtungen.
Heute scheint im Norden fast überall längere Zeit die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen 26 bis 29 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 16 bis 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 15 Grad ab. Dazu ist es sonnig, der Himmel ist nahezu wolkenlos, und der Wind weht nur schwach aus nördlichen Richtungen.
Die derzeitige Witterung regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Sie sorgt für ein relativ gutes Wohlbefinden und bringt erhöhte Arbeitsleistung und verbessertes Konzentrationsvermögen mit sich. Die Unfallgefahr ist somit vermindert. Auf Menschengruppen, die anfällig für Kopfweh- und Migräneattacken sind, wirkt sich die Witterung allerdings negativ aus.
Am Sonntag kühlt sich die Luft im Westen auf 17 bis 15 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 28 bis 30 Grad. Dazu wechseln sich Sonne, Wolken und örtliche Schauer oder Gewitter ab, und der Wind weht schwach aus nordöstlichen Richtungen. Ein Sprung ins kühle Nass sorgt für eine Linderung der Wärmebelastung. Man kann schwimmen, segeln, paddeln oder Kanu fahren. Ein ausreichender Sonnenschutz muss aber sichergestellt sein.
Die Belastung durch Gänsefuß- und Beifußpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Sauerampfer, Brennnesseln, Spitzwegerich und Gräsern unterwegs. Die Konzentration von Linden- und Ambrosiapollen ist überwiegend gering.