Hans-Joachim Watzke und Donata Hopfen unterhalten sich.
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen sehen Handlungsbedarf, was die Internationalisierung der Bundesliga angeht. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

Der BVB plant eine Asien-Reise: Bundesliga soll international präsenter werden

Borussia Dortmund plant eine Asien-Reise während der WM in Katar. Das soll auch der Bundesliga bei der Auslandsvermarktung helfen. Der Rückstand auf die Premier League ist massiv.

Borussia Dortmund will im Herbst, parallel zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar, mit den verbliebenen Spielern aus dem Profikader zu einer Asien-Tour aufbrechen und für sich werben. Die internationale Sichtbarkeit zu erhöhen und die Auslandsvermarktung zu verbessern, haben sich der BVB und die Deutsche Fußball-Liga insgesamt als ein strategisches Ziel gesetzt.

BVB-Boss Watzke fordert stärkere Präsenz der Bundesliga im Ausland

BVB will Pläne für Asien-Reise zeitnah konkretisieren

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.