Borussia Dortmund

Neue Fragezeichen: BVB gibt Update zur Verletzung von Haaland

Borussia Dortmund bangt weiter um Erling Haaland. Dessen Verletzung wirft neue Fragen auf. Der BVB will den Stürmer noch weiter untersuchen lassen.
Borussia Dortmund will Erling Haaland noch weiter untersuchen. Der BVB-Stürmer klagt über „muskuläre Probleme“. © picture alliance/dpa

Borussia Dortmund muss zunächst weiter auf Erling Haaland verzichten. Eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus. Stattdessen wirft die Verletzung des Torjägers neue Fragen auf.

Am Sonntag und Montag wurde Haaland eingehend untersucht. Dem ärztlichen Bulletin zufolge laboriert Haaland an muskulären Problemen, die allerdings einer Behandlung sowie weiterer Untersuchungen in den kommenden Tagen bedürfen“, teilte der BVB mit. Die exakte Blessur sowie ihre Ursachen sind also auch nach zwei Tagen noch unbekannt.

BVB-Stürmer Haaland gegen Hoffenheim verletzt ausgewechselt

Der Stürmer von Borussia Dortmund musste beim 3:2-Auswärtssieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Haaland klagte über Probleme im Adduktoren- bzw. Leistenbereich – beim 21-Jährigen eine sensible Stelle. Im Laufe der Hinrunde hatte der BVB-Torjäger sich an Oberschenkel und Hüfte verletzt und fiel anschließend jeweils mehrere Wochen aus.

Zeit für die Genesung gibt es auf jeden Fall: Aufgrund der Bundesliga-Pause am kommenden Wochenende bestreitet der BVB sein nächstes Pflichtspiel erst am 6. Februar gegen Leverkusen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.