Personeller Rückschlag: BVB reist ohne wichtiges Duo zum 1. FC Köln

Redakteur
BVB-Trainer Edin Terzic gibt Anweisungen.
BVB-Trainer Edin Terzic muss personell erneut improvisieren. © imago / Kirchner-Media
Lesezeit

Borussia Dortmund bleiben die personellen Probleme treu. Vor dem Start in die wohl intensivste Zeit der vergangenen Jahre und sechs Englischen Wochen in Serie muss BVB-Trainer Edin Terzic erneut improvisieren.

BVB ohne Kobel, Reyna und Reus gegen den 1. FC Köln

Neben den Langzeitverletzten (Haller, Morey, Dahoud, Bynoe-Gittens) fallen für das Spiel beim 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr, live bei Sky) auch Giovanni Reyna und Gregor Kobel aus.

„Giovanni hat sich eine Zerrung zugezogen und wird sieben bis zehn Tage fehlen. Bei Gregor Kobel haben wir die Hoffnung, dass es für das Sevilla-Spiel reicht. Es sind noch Rückenprobleme hinzugekommen“, sagte Terzic auf der BVB-Pressekonferenz am Donnerstagmittag.

Özcan und Moukoko sollen dem BVB wieder zur Verfügung stehen

Die zuletzt angeschlagenen Salih Öczan (Fußprobleme) und Youssoufa Moukoko (Rückenprobleme) sollen am Samstag hingegen zur Verfügung stehen.

Weitere gute Nachricht: Kapitän Marco Reus könnte nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk hingegen schneller zurückkehren als erwartet. „Bei ihm sieht es ganz gut aus. Im Optimalfall kann er schon wieder nächste Woche ins Training einsteigen.“

BVB-Trainer Terzic erwartet eine „sehr schwierige Aufgabe“

In Köln erwartet Terzic eine „sehr schwierige Aufgabe. Die Arbeit, die Steffen Baumgart leistet, ist sensationell. Er schafft es immer wieder, Spieler besser zu machen. Sie sind sehr mutig, gehen sehr großes Risiko.“


DIE BVB-PK MIT EDIN TERZIC IM VIDEO:

DER LIVE-TICKER DER BVB-PK ZUM NACHLESEN:


13.15 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.

13.14 Uhr: Edin Terzic über Mats Hummels:
„Er ist in einer richtig guten Form. Wenn Mats weiter so spielt, hat er eine große Chance, bei der WM dabei sein. Aber die Entscheidung liegt bei Hansi Flick.“

13.13 Uhr: Edin Terzic über Alexander Meyer:
„Alex hat von Tag eins an einen richtig guten Eindruck hinterlassen. Wenn man sieht, welche Ruhe er ausstrahlt – das verändert das Spiel. Wir hoffen, dass er genau so weitermachen kann.“

13.11 Uhr: Edin Terzic über Nico Schulz:
„An seiner Situation hat sich nichts geändert. Über alles weitere werde ich mit Nico persönlich sprechen.“

13.10 Uhr: Edin Terzic über Karim Adeyemi und Donyell Malen:
„Beide hatten eine gute Vorbereitung und machen nach ihrer Verletzungspause wieder einen guten Eindruck. Aber sie können noch nicht vier Spiele am Stück machen. Sie bringen uns neue Optionen.“

13.09 Uhr: Edin Terzic über Salih Özcan:
„Er konnte nicht zur Nationalmannschaft. Wir mussten etwas Ruhe in den Fuß reinbekommen. Er ist seit Mittwoch wieder im leichten Training. Er könnte eine Alternative für Samstag sein.“

13.07 Uhr: Edin Terzic über sechs Englische Wochen in Serie:
„Es ist ähnlich wie nach dem Corona-Break, da haben wir in einem ähnlichen Rhythmus gespielt. Wir wollten uns genau für diese Phase gut aufstellen. Jetzt gilt es, alle Aufgaben anzunehmen. Rotation wird immer wieder ein Thema sein.“

13.05 Uhr: Edin Terzic über den 1. FC Köln:
„Die Arbeit, die Steffen Baumgart leistet, ist sensationell. Er schafft es immer wieder, Spieler besser zu machen. Sie sind sehr mutig, gehen sehr großes Risiko. Es wird eine sehr schwierige Aufgabe. Wenn wir eine gute Leistung zeigen, haben wir eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen.“

13.03 Uhr: Edin Terzic über Anthony Modeste:
„Er hat die Pause sehr gut genutzt. Wir haben ein paar Tage die Intensität etwas rausgenommen. Tony macht einen frischen Eindruck. Natürlich ist er nicht zufrieden mit seiner Torausbeute. Am Samstag wird es für ihn ein besonderes Spiel.“

13.02 Uhr: Edin Terzic über das Personal:
„Neben den Langzeitverletzten werden uns Giovanni Reyna, Gregor Kobel und Marco Reus nicht zur Verfügung stehen. Giovanni Reyna hat sich eine Zerrung zugezogen und wird sieben bis zehn Tage fehlen. Bei Gregor Kobel haben wir die Hoffnung, dass es für das Sevilla-Spiel reicht. Es sind noch Rückenprobleme hinzugekommen. Bei Marco Reus sieht es ganz gut aus. Im Optimalfall kann er schon wieder nächste Woche ins Training einsteigen.“

13.00 Uhr:
Edin Terzic ist da, die Pressekonferenz beginnt.

12.45 Uhr:
Herzlich willkommen in unserem Live-Ticker. In 15 Minuten beginnt die BVB-Pressekonferenz mit Edin Terzic vor dem Spiel beim 1. FC Köln.