Marco Reus vom BVB zeigte in der Nationalmannschaft eine gute Leistung beim 2:1 gegen Rumänien. Nur ein Torerfolg blieb ihm verwehrt. © picture alliance/dpa
Nationalmannschaft

Reus will’s wissen: BVB-Kapitän hat Bock auf Konkurrenzkampf

Marco Reus gehörte beim 2:1-Sieg der DFB-Elf gegen Rumänien zu den auffälligsten deutschen Spielern. Der BVB-Kapitän hat Bock auf den ausgerufenen Konkurrenzkampf - und ein Ziel.

Marco Reus landete nach dem Torschuss auf dem Hosenboden und haderte. Die Hände vor sich ausgestreckt, beklagte er eine vergebene Chance und ärgerte sich. Ein Treffer blieb dem Spielmacher der deutschen Fußball-Nationalmannschaft trotz drei guter Versuche verwehrt beim 2:1 (0:1) in der WM-Qualifikation gegen Rumänien. Grämen musste sich Reus nicht. Er hatte ein vorzeigbares Länderspiel gemacht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar