Stadt und Deutsche Telekom arbeiten beim Glasfaser-Ausbau künftig eng zusammen. Bis 2026 sollen 35.000 Haushalte ans ultraschnelle Netz angeschlossen sein. Bürgermeister Rajko Kravanja (l.) und Sascha Koch, Leiter „Produktion Technische Infrastruktur“ der Telekom aus Bochum, bei der Unterschrift der Kooperationsvereinbarung.
Stadt und Deutsche Telekom arbeiten beim Glasfaser-Ausbau künftig eng zusammen. Bis 2026 sollen 35.000 Haushalte ans ultraschnelle Netz angeschlossen sein. Bürgermeister Rajko Kravanja (l.) und Sascha Koch, Leiter „Produktion Technische Infrastruktur“ der Telekom aus Bochum, bei der Unterschrift der Kooperationsvereinbarung. © Tobias Weckenbrock
Breitband-Internet

Glasfaser-Anschlüsse: Jetzt wird Castrop-Rauxel (fast) komplett ausgebaut

Die Deutsche Telekom baut das Glasfaser-Netz in Castrop-Rauxel aus. Bis Ende 2026 sollen 35.000 Haushalte angeschlossen sein. Zwei Ecken der Stadt sind wohl ausgenommen.

Frank Neiling und Sascha Koch überbrachten am Mittwochmorgen mit ihrer Unterschrift unter einen Kooperationsvertrag mit der Stadt im Besprechungsraum 1 die gute Nachricht für Castrop-Rauxel: Die Deutsche Telekom, für die die beiden Männer als Vertriebler und Technischer Leiter arbeiten, wird die Europastadt aufbuddeln und so ziemlich überall Glasfaser-Hausanschlüsse verlegen. Und das kostenfrei für die Eigentümer und ohne Verpflichtungen, sich zu binden.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.