Bürgermeister Rajko Kravanja vermisst die Dialogbereitschaft bei Corona-Skeptikern. © Volker Engel
Coronavirus

Kravanja über Impfgegner: Dialogbereitschaft „lässt zu wünschen übrig“

Montags protestieren Corona-Skeptiker, Querdenker und Impfgegner in der Castroper Altstadt. Bürgermeister Kravanja sagt, er sei offen für andere Meinungen. Doch es würden Grenzen überschritten.

Ob „Spaziergang“ oder angemeldete Versammlung: Jeden Montag zeigen einige wenige Castrop-Rauxeler mitten in der Castroper Altstadt lautstark, dass sie wenig von Corona-Regeln und Impfungen halten. Diese Woche (17.1.) war diese Form des Protests zum ersten Mal angemeldet, in der kommenden Woche (24.1.) ist das erneut geplant.

Kravanja: Demonstrationen sind legitim – aber es gibt Grenzen

Bürgermeister wünscht sich mehr Dialogbereitschaft

Ihre Autoren
Redaktionsleiter
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.