Am Biesenkamp gibt es seit Januar einen Plattenladen, der erst seit Juni geöffnet hat – und das auch nur an vier Tagen in der Woche zu bestimmten Zeiten. © Tobias Weckenbrock
Am Biesenkamp

Lockdown-Lückenfüller: Was wird aus dem Castroper Platten-Pop-Up-Store?

Das Ladenlokal am Biesenkamp stand leer. Im Dezember 2020 kam Oliver Turrek und mietete es an. Erstmals öffnen konnte er im Juni. Und in Zukunft? Wir sprachen mit ihm über die Idee und die Pläne.

Wer den Biesenkamp entlang schlendert, der wird den besonderen Laden schon längst entdeckt haben: Ein Plattenladen ist dort seit einigen Monaten in einem Eck-Lokal zu Hause. Instrumente gibt es dort auch zu sehen. Es ist der „Lockdown Vinyl Pop-Up-Store“ von Oliver Turrek.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.