Kinderpalliativzentrum

Kinder kochen wie die Profis

Kochen wie die Profis - darum ging es bei dem Kochevent der gesunden SisBroJekt-Geschwisterkinder am Kinderpalliativzentrum.
Fröhliche Gesichter: das köstliche Menü mit Salatturm, Piccata und Zimtknusper schmeckte selbst zubereitet besonders gut. © privat

Einmal im Monat ist samstags in Datteln Geschwistertreff: dann unternehmen die gesunden Geschwister von Kindern und Jugendlichen, die schwer krank oder behindert sind, nachmittags gemeinsam etwas. Jetzt organisierte Projektleiterin Christina Ehlert für die Gruppe ein rundum tolles Event. 15 gesunde Geschwisterkinder kreierten und genossen in Lüdinghausen ein köstliches Drei-Gänge-Menü – professionell vorbereitet, angeleitet und begleitet.

Spitzenkoch nimmt Kids unter die Fittiche

Thomas Rödel arbeitet als stellvertretender Küchenchef der KVWL (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe) in deren Kantine in Dortmund. Nun nahm der Spitzenkoch im Rahmen des Geschwisterprojekts SisBroJekt die gesunden Schwestern und Brüder zwischen sechs und 17 Jahren mit viel Begeisterung unter seine Fittiche: Mehrere Stunden schnippelten, brutzelten, rührten und rösteten die Kids in der Profiküche der katholischen Familienbildungsstätte in Lüdinghausen mit viel Geschick. Natürlich deckten sie auch die Tafel festlich ein. Denn die gehört unbedingt zu so einem stilvollen Menü dazu, für das sie die einzelnen Gänge wie die echten Profis liebevoll anrichteten.

Eigene Schürzen aus Wimmelstoff

Dieser Nachmittag im SisBroJekt war ein echtes Highlight, so die einhellige Meinung aller Beteiligten. Gemeinsam ein so köstliches Menü zu zaubern hat allen riesig viel Spaß gemacht. Projektleiterin Christina Ehlerts Dank richtete sich an Thomas Rödel, der seine Freude am Kochen so sympathisch auf die Kinder und Jugendlichen übertrug. Auch Angelika Weichert dankte sie herzlich. Sie sammelte in ihrer Firma eine schöne Summe, von der tolle Schürzen angeschafft werden konnten. Diese benähte eine Freundin zudem mit dem eigenen Wimmelstoff des Freundeskreises Kinderpalliativzentrum Datteln. Die Schürzen durften alle mit nach Hause nehmen. Und wer weiß, vielleicht kochen sie da ja gleich weiter, denn den ein oder anderen wertvollen Tipp und (Koch-)Trick vergessen sie sicher nicht mehr.

Raum für Gespräche und Aktivitäten

Der Hintergrund des SisBrojektes: Das Leben mit einem schwer kranken Familienmitglied ist nicht immer leicht: Viel Zeit, Energie und Aufmerksamkeit richtet sich auf das kranke Kind. Deshalb gibt es das SisBroJekt. Hier können Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 18 Jahren im Kontakt zu Gleichbetroffenen die Erfahrung machen, direkt verstanden zu werden. Sie finden Raum für Gespräche und erleben gemeinsam Aktivitäten ganz unterschiedlicher Natur, mal sportlich, mal kreativ, mal gemütlich.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.