Bärbel Rudolph kocht mit Liebe für die Liebe und besitzt viele Rezepte für erotisierende Speisen. Quitten und Granatäpfel gehören unbedingt dazu. © bialas
Kochserie

Liebe auf dem Kochlöffel: Venus lädt ein zu erotisierenden Speisen

Auch Dattelner kochen gern. Aber wann, wo genau und wie? Diesen Fragen gehen wir in unserer Kochserie heute bei Bärbel Rudolph nach.

Die 72-jährige Dattelnerin Bärbel Rudolph trägt viel Liebe in sich und die verteilt sie gerne: an ihren Partner, an Tiere und Pflanzen und sie lässt diese beim Kochen in die Gerichte mit einfließen. Die Liebe zum Kochen eröffnet sich ihr neu, als sie das Buch „Aphrodite“ von Isabel Allende entdeckt. Die poetische Beschreibung der aphrodisischen Wirkung von Gerüchen und Gewürzen empfindet sie erfrischend und lebensbejahend, die Welt der Genüsse zieht sie seitdem magisch an.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.