Aufruf

Neues Zuhause gesucht: Hund am Betriebshof in Datteln wird Social-Media-Star

In kürzester Zeit ist dieser Hund zum Dattelner „Social-Media-Star“ avanciert. Viele Bürger beteiligen sich bei der städtischen Suche nach einer neuen Bleibe für den Rüden.
Dieser Hund lebt aktuell auf dem Betriebshof in Datteln - schnell soll ein neues Zuhause gefunden werden. © Stadt Datteln

Es ist ein Aufruf der ungewöhnlicheren Art der Stadt Datteln gewesen: Auf dem Betriebshof an der Emscher-Lippe-Straße lebt aktuell ein sieben bis acht Jahre alter Rüde. Weil sein Herrchen verstorben ist und es niemanden gibt, der ihn übernehmen konnte und wollte, die Stadt aber für die Hinterbliebenschaften des verstorbenen Mannes zuständig ist, nahm man das Tier kurzerhand in städtische Obhut.

Denn, wie Stadtsprecher Dirk Lehmanski erklärt, sind die Tierheime im Kreis Recklinghausen derzeit stark ausgelastet. Das Dattelner Tierheim nimmt Hunde zum Beispiel auch nicht auf, da in dem Haus an der Industriestraße schlichtweg nur Platz für Kleintiere und Katzen ist. Also habe man die Herrchen- oder Frauchen-Suche kurzerhand in die eigenen Hände genommen.

„Wenn ihr diesen Hund gerne aufnehmen möchtet oder jemanden kennt, der ihn vielleicht aufnehmen möchte, meldet euch bei Thomas Burow am Betriebshof unter 02363/107625“, lautet der städtische Aufruf, der auch über die Facebook-Seite der Stadt veröffentlicht wurde.

Hund wird schnell zum Social-Media-Star der Stadt Datteln

Und hier wurde der Rüde schnell ein kleiner „Star“ in der Dattelner Social-Media-Landschaft. Denn nach einem Tag wurde der Aufruf bereits mehr als 50 Mal geteilt. Diese Zahl erreicht so schnell keine Veranstaltungsankündigung oder Meldung über genehmigte Fördermittel für größere Projekte auf der städtischen Facebook-Seite.

Und in der Kommentar-Sektion wünschen viele Dattelner dem Betriebshof-Hund viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Zuhause. Eine Kommentatorin meldet, dass es sich bei dem Hund um „Arni“ handeln müsste, da sie den Besitzer kannte. Andere Tierfreunde verlinken Menschen aus ihrem Umfeld, die vielleicht auf der Suche nach einem treuen Begleiter sein könnten oder jemanden kennen, der auf der Suche nach einem Haustier ist.

Auch eine erste Anfrage mit konkretem Interesse gab es bereits. Die Stadt Datteln antwortete darauf, eine kurze E-Mail mit Kontaktdaten an info@stadt-datteln.de zu schicken.

Keine Dauerlösung am Betriebshof: Kommentatorin kritisiert Zwinger im Freien

Eine Dauerlösung ist die Unterkunft am Betriebshof jedenfalls nicht, meldet auch Stadtsprecher Lehmanski. Erste Kritik gab es im sozialen Netzwerk, da auf dem Bild des Hundes ein Zwinger im Freien abgebildet ist. Für einen Pinscher sei dies viel zu kalt, moniert eine Kommentatorin. Lehmanski versichert, dass sich am Betriebshof um das Tier gekümmert werde. Dennoch soll die Suche nach einer neuen Bleibe natürlich möglichst schnell beendet werden, hofft er.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.