Zusammenstoß mit Pkw am Wesel-Datteln-Kanal Anhänger fährt unkontrolliert in Gegenverkehr

Volontär
Die Polizei sucht nach einem Exhibitionisten, der in der Haard auf dem Fahrrad unterwegs war. (Symbolfoto)
Die Polizei sucht nach einem Exhibitionisten, der in der Haard auf dem Fahrrad unterwegs war. (Symbolfoto) © picture alliance / dpa
Lesezeit

Ein Anhänger löst sich von seinem Zugfahrzeug und rollt unkontrolliert in den Gegenverkehr. Dann stößt er auf der B235/Olfener Straße gegen ein entgegenkommendes Auto.

Zum Unfall kam es am Dienstag (22. 11.) in Höhe des Uferweges am Wesel-Datteln-Kanal: Der Anhänger am Wagen eines 59-jährigen Autofahrers aus Datteln löste sich von seiner Kupplung, während dieser in Richtung Kanalstadt unterwegs war. Der Hänger rollte weiter in Fahrtrichtung seines Zugwagens und driftete dabei auf die linke Spur ab.

Ein Autofahrer aus Dortmund, der in Richtung Olfen fuhr, konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Anhänger prallte frontal gegen sein Fahrzeug. Der 87-Jährige und seine 72-jährige Beifahrerin aus Dortmund wurden dabei leicht verletzt.

Polizei sperrt die Straße zur Unfalluntersuchung

Warum sich der Anhänger lösen konnte, ist noch unklar, erklärt eine Polizeisprecherin im Präsidium Recklinghausen. Die Beamten stellten den Wagen für weitere Untersuchungen sicher. Das Fahrzeug des Dortmunder Autofahrers musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr beseitigte außerdem eine Ölspur, die durch den Unfall entstanden war.

Um die Ursache des Unfalls zu untersuchen, sperrte die Polizei die B235/Olfener Straße in beide Richtungen für etwa 30 Minuten. Sie schätzt den Sachschaden auf über 20.000 Euro.