Bürgermeister Tobias Stockhoff hat die Dorstener eindringlich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet. Sie werden auch viel Geld kosten.
Bürgermeister Tobias Stockhoff hat die Dorstener eindringlich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet. Sie werden auch viel Geld kosten. © Stefan Diebäcker
Ukraine-Krieg

Blackout, Cyber-Attacken: Dorstens Bürgermeister rechnet mit harten Zeiten (mit Video)

Dorsten stehen harte Zeiten bevor. Die Stadt muss krisenfester werden. Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff spricht von „Zeitenwende“ und rechnet mit Stromausfall und Cyber-Attacken.

Der Vorhang hinter ihm wurde in den Landesfarben der Ukraine angestrahlt, als Bürgermeister Tobias Stockhoff in der Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses ans Mikrofon trat, um Dorsten in knapp 23 Minuten auf das vorzubereiten, was aus seiner Sicht unvermeidbar ist.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.