Der Tag in Dorsten: Brand in der Altstadt, Restaurant macht dicht

Redakteurin
In der Altstadt hat am späten Dienstagnachmittag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt.
In der Altstadt hat am späten Dienstagnachmittag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. © Julian Preuß
Lesezeit

Die wichtigsten Themen des Tages – kurz und kompakt in der Übersicht und natürlich zum Nachlesen:

Was Sie heute in Dorsten wissen sollten

Am späten Dienstagnachmittag war in der Dorstener Altstadt ein Feuer ausgebrochen. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Verletzt wurde niemand.

Seit einigen Tagen kann an der Shell-Tankstelle an der Halterner Straße nicht mehr getankt werden. Das wird auch noch einige Zeit so bleiben.

Was unternimmt die Stadt Dorsten auf kommunaler Ebene zur Vermeidung von Einweg-Plastikmüll? Das wollte zuletzt auch die Deutsche Umwelthilfe wissen, bekam aber keine Antwort.

Schweren Herzens gibt das Ehepaar Zografos ihr Restaurant „Dimitra“ an der Halterner Straße in Hervest auf. 35 Jahre lang war die Gastronomie in Dorsten ihr Leben.

Ein Radfahrer aus Dorsten ist am Dienstag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus.

Seit Mai gehört Daniel Zerbin aus Dorsten dem Landtag in NRW an. Jetzt hat der Abgeordnete der AfD den Vorsitz in einem Ausschuss übernommen.

Aus der Region

Die geplanten Raumlufttechnischen Anlagen an Raesfelder Schulen sorgten für eine lange Diskussion im Rat. Markus Büsken sprach von einem „Dilemma“. Die Hoffnung liegt nun auf einem Brief.

Das Wetter

Die Sonne ist fast nicht zu sehen. Morgens regnet es bei 14°C. Später bleibt es bedeckt bei 13 bis 16°C.