Belästigung

Mann belästigte Jugendliche an einer Haltestelle – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Mann hat eine Dorstenerin an einer Haltestelle im Dorstener Stadtteil Hervest belästigt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.
Polizisten sitzen im Polizeiwagen mit Blaulicht.
Die Polizei sucht dringend Zeugen. (Symbolbild) © Polizei

Ein bislang unbekannter Mann belästigte am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr eine 16-jährige Dorstenerin an der Bushaltestelle „Lerchenweg“ an der Glück-Auf-Straße.

Der junge Mann sprach sie an, fragte zunächst nach ihrem Namen und der Uhrzeit. Dann fasste er sie an die Schulter, legte ihr den Arm um, küsste sie auf die Wange und fasste ihr schließlich an die Brust und ans Gesäß, schildert die Polizei den Vorfall.

Die Jugendliche gab ihm deutlich zu verstehen, dass sie das nicht wolle. Er ließ jedoch nicht von ihr ab und fasste sie weiterhin an. Dann trat sie ihn und rannte davon. Er folgte ihr nicht.

Die Dorstenerin gab diese Personenbeschreibung ab

Den Unbekannten beschrieb die Dorstenerin folgendermaßen: etwa 25 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, rot-orangene Haare (Naturhaarfarbe), Vollbart, er trug ein rotes T-Shirt, eine beigefarbene kurze Hose, schwarze Sneaker und sprach Deutsch mit Akzent.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. (0800) 2361 111 zu melden.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.