Die Dorstener Malteser-Stadtbeauftragte Andrea Schreiber (Mitte) und ihr ehrenamtliches Team haben jetzt in der Ursulastraße 5 (gegenüber vom St. Ursula-Gymnasium) eine eigene Geschäftsstelle.
Die Dorstener Malteser-Stadtbeauftragte Andrea Schreiber (Mitte) und ihr ehrenamtliches Team haben jetzt in der Ursulastraße 5 (gegenüber vom St. Ursula-Gymnasium) eine eigene Geschäftsstelle. © Michael Klein
Innenstadt

Hilfsorganisation hat erstmals ihre eigene Geschäftsstelle in Dorsten

Wo früher die Veranstaltungsagentur „Interevent“ mitten in der Innenstadt von Dorsten Räumlichkeiten hatte, hat der örtliche Malteser-Hilfsdienst die erste eigene Geschäftsstelle eröffnet.

Jahrzehntelang saßen sie in Dorsten im Caritashaus am Westgaben, in einem kleinen Raum unter dem Dach. „Dadurch, dass wir auch Erste-Hilfe-Ausbildungen für Firmen anbieten, konnten wir dort die Vorschriften der Berufsgenossenschaften gar nicht mehr erfüllen“, nennt Andrea Schreiber, die Stadtbeauftragte des Malteser-Hilfsdienstes, ein Beispiel, warum ein Umzug dringend notwendig wurde.

„Unbedingt in der Innenstadt“

Kontaktdaten

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.