Paketdienst inn Fußgängerzone.
Weil die Hochsicherheits-Polleranlage immer noch nicht in Betrieb ist, fahren weiterhin auch zu den Geschäftszeiten die Fahrer von Liefertransportern durch die Fußgängerzone, obwohl sie es dann nicht mehr dürfen. © Michael Klein
Fußgängerzone

Weiter Lücken bei Sicherheitspollern in der Fußgängerzone von Dorsten

Der Einbau der letzten Hochsicherheitspoller in der Dorstener Innenstadt verzögert sich. Und so fahren weiter unerlaubterweise Lieferdienste während der Geschäftszeiten in die Fußgängerzone.

Täglich das gleiche Bild in der Dorstener City: Auch am Dienstag (28.) befuhr zur Mittagszeit der Fahrer eines großen Paket-Dienstes mit seinem Transporter die Fußgängerzone, obwohl ihm das tagsüber während der Geschäftszeiten nicht erlaubt ist.

Abstimmung mit Sicherheitsdiensten

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.