Thorsten Huxel und Tobias Stockhoff
Zwischen der Grünen-Fraktion von Thorsten Huxel (l.) und Bürgermeister Tobias Stockhoff knirscht es, nachdem es nebulöse Andeutungen über die Vorbildfunktion von Ratsmitgliedern gab. © Grafik Martin Klose
Baumschutz-Ärger

„Peinlich und unnötig“: Grüne attackieren Dorstens Bürgermeister

In der Debatte um eine Baumschutzsatzung in Dorsten haben die Grünen den Stil von Bürgermeister Tobias Stockhoff kritisiert. Der hatte die Vorbildfunktion von Ratsmitgliedern infrage gestellt.

Der Garten von Thorsten Huxel vermittelt dasBild einer Oase. Winterlinde, Traubenkirsche und Rotbuche wachsen unter anderem auf seinem Grundstück in Wulfen-Barkenberg, „Exakt 24 Bäume sind es“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen in der letzten Ratssitzung am Mittwochabend. Huxel sah sich in der Debatte um eine Baumschutzsatzung für Dorsten gezwungen, „das Baumquartett aufzumachen“.

Stockhoff spricht von „Hinweisen von Bürgern“

Das Thema bleibt auf der Agenda

„Sparbuch abgeben vor Einsparungen?“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.