Coronavirus

Verschärfte Corona-Regeln gelten seit Montag auch für Dorsten

Am Sonntag ist die Inzidenzzahl im Kreis Recklinghausen weiter angestiegen - von 11,7 auf 12,2. Sie liegt über der bedeutsamen Schwelle von 10,0. Für alle Bürger gelten strengere Maßnahmen.
Es wurden keine Todesfälle gemeldet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die positive Entwicklung von Freitag (23. Juli) war nur eine Eintagsfliege. Am Samstag ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen wieder gestiegen. Sie erreicht den Wert von 11,7 – nach 10,6 am Vortag. Zum Vergleich: Am Donnerstag, 8. Juli, hatte die Inzidenz mit 3,6 ihren vorläufigen Tiefstwert erreicht. Und am Sonntag gingen die Werte weiter in die Höhe: von 11,7 auf 12,2. Sie liegt damit weiterhin über der bedeutsamen Schwelle von 10,0.

Da die 7-Tage-Inzidenz des Kreises auch am Sonntag weiterhin über dem Wert von 10 liegt, müssen sich die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Recklinghausen ab Montag (26.7.) wieder auf verschärfte Corona-Regeln einstellen. Auch für die Dorstener gelten dann strengere Regeln. Hier lag die Inzidenzzahl am Freitag schon 14,7.

Kontaktbeschränkungen werden verschärft

In der Inzidenzstufe 1 werden beispielsweise die Kontaktbeschränkungen verschärft. Erlaubt sind dann Zusammentreffen von Personen aus bis zu fünf Haushalten ohne Personenbegrenzung, an dem auch immunisierte Personen aus weiteren Hausständen teilnehmen dürfen. Außerdem zulässig sind unabhängig von der Anzahl der Haushalte Zusammentreffen von bis zu 100 Personen, die alle über einen Negativtestnachweis verfügen, wobei immunisierte Personen zusätzlich teilnehmen dürfen und Kinder bis zum Schuleintritt von dem Testerfordernis ausgenommen sind.

Es wird wieder auf negative Testergebnisse hinauslaufen

Generell werden die Öffnungen in einigen Bereichen wieder vermehrt an negative Testergebnisse gebunden. So sind beispielsweise Kultur-Veranstaltungen außen und innen mit maximal 1.000 Personen möglich, wenn die Besucherinnen und Besucher über ein negatives Testergebnis verfügen. Partys und ähnliche Feiern sind im Freien ohne Mindestabstand und ohne Maskenpflicht mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen möglich, wenn ein negativer Testnachweis vorliegt und einfache Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist.

Bei den genannten Zahlen handelt es sich um die Werte, die vom Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlicht werden und entscheidend sind für die Anordnung staatlicher Maßnahmen. Der Inzidenzwert gibt die Zahl der Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen wieder.

Der Nachbarkreis Borken liegt genauso wie Münster bereits länger deutlich über 10. So gelten in Borken bereits seit Dienstag, 20. Juli, wieder die verschärften Maßnahmen der Stufe 1.

Vollständig Geimpfte und Genesene werden in NRW negativ Getesteten gleichgesetzt.

Eine vollständige Übersicht der Regeln, die dann im Kreis Recklinghausen gelten, gibt es auf der Internetseite des Landes unter www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt