Aras und Gabriel (von links) präsentieren ihre Nisthilfen für Bienen, die sie während des Workshops an der Volkshochschule Dorsten gebastelt haben.
Aras und Gabriel (von links) präsentieren ihre Nisthilfen für Bienen, die sie während des Workshops an der Volkshochschule Dorsten gebastelt haben. © Julian Preuß
Bildung

VHS Dorsten hilft Kindern beim „Aufholen nach Corona“ – abseits der Schule

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat während der Corona-Pandemie gelitten. Die Volkshochschule hilft, das Verpasste aufzuholen. Dabei geht es nicht nur um Mathe, Vokabeln und Co.

In die Mitte des Raumes hat Referent Volker Fockenberg einen großen Karton mit zurechtgeschnittenen Bambusstangen gestellt. Auf sein Signal verlassen die Schülerinnen und Schüler der 5c des Gymnasiums Petrinum ihre Plätze und greifen beherzt in die Kiste. Aus Bambusröhrchen, Blechdosen und Gips bauen sie Nisthilfen für Bienen.

Homeschooling birgt Nachteile für Kinder und Jugendliche

Horizonterweiterung durch außerschulische Workshops

Ukrainische Flüchtlinge: „Aufholen der anderen Art“

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.