Mechthild Kemper (2.v.l.) und ihre Mitarbeiterin Inge Kehlau (links) empfingen Freunde ihres Geschäfts im Dortmund Kreuzviertel. Die Besucher gaben zum Abschied ein Ständchen. © Oliver Schaper
Einkaufen in Dortmund

Ständchen und Tränen: Emotionaler Abschied von Dortmunder Traditionsgeschäft

Mal eben ein paar Süßigkeiten oder ein Heft für die Schule kaufen - 45 Jahre lang war das Dortmunder Geschäft eine Anlaufstelle für die Menschen im Kreuzviertel. Die nahmen nun Abschied.

Zum Schluss war es noch mal ein großer Bahnhof. Viele Menschen sind an den Neuen Graben gekommen, um vor dem Geschäft von Mechthild Kemper Abschied zu nehmen. Denn mit dem 31. Dezember, dem Silvestertag, endet der Vertrag. Bis zum 15. Januar muss das Geschäft geräumt sein. Das Schreib- und Tabakwarengeschäft wird bald für immer geschlossen sein.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Leitender Redakteur, seit 2010 in der Stadtredaktion Dortmund, seit 2007 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Dennis Werner

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.