Bergkamener (25) mit Stein attackiert Polizei sucht nach unbekannten Angreifern

Volontär
Ein Polizeiauto steht vor dem Dortmunder Hauptbahnhof.
Unbekannte haben unweit vom Dortmunder Hauptbahnhof einen Mann mit einem Stein attackiert (Symbolbild). © imago images/RHR-Foto
Lesezeit

Eigentlich wollte der 25-jährige Bergkamener am frühen Sonntagmorgen (6.11.) nur etwas essen. Doch stattdessen endete der Ausflug zunächst bei der Bundespolizei und dann im Krankenhaus.

Wie die Bundespolizei mitteilt, habe der 25-Jährige die Wache am Dortmunder Hauptbahnhof gegen 4 Uhr am Morgen aufgesucht. Er berichtete, dass er von zwei Unbekannten mit einem Stein geschlagen worden sei.

Fladenbrot aus der Hand geschlagen

Ereignet haben soll sich die Tag gegen 3.50 Uhr. Der Bergkamener sagt, er sei über den Wall in Richtung Leopoldstraße gelaufen. Dort seien ihm zwei Männer entgegengekommen. Einer von ihnen habe ihm das gefüllte Fladenbot aus der Hand geschlagen, dass er sich zuvor an der Brückstraße gekauft hatte.

Die beiden Unbekannten seien geflüchtet, kurz danach aber zurückgekehrt. Es sei zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, zwischen dem 25-Jährigen und den Unbekannten. Die Bundespolizei schildert weiter: „Plötzlich haben diese ihn grundlos geschlagen, woraufhin er zu Boden gegangen sei. Aber auch dann sei er weiter mit Faustschlägen attackiert worden.“ Einer der Unbekannten habe den Mann mit einem Stein gegen die linke Schläfe geschlagen. Eine Platzwunde an der Schläfe musste im Krankenhaus genäht werden.

Den Unbekannten gelang die Flucht. Daher bittet die Bundespolizei um Zeugenhinweise. Entgegengenommen werden diese unter 0800/6888000 oder an jeder Dienststelle der Bundespolizei.