Unser Autor ist das erste Mal in seinem Leben mit einem Ballon gefahren und hat seine Erlebnisse festgehalten. © Lukas Wittland
Heißluftballon

Brennende Haare und wacklige Beine: Eine Ballonfahrt übers Ruhrgebiet

Im Heißluftballon spürt man die Abhängigkeit von den Gesetzen der Physik, gleichzeitig scheinen sie dort nicht zu gelten. Eindrücke einer Fahrt mit dem Ballon, die mit brennenden Haaren endet.

Erst langsam, dann immer schneller entfernen wir uns vom Boden. Ebenso schnell haben wir das Gefühl für die Höhe verloren. Die Beine fühlen sich auch nicht mehr ganz so wackelig an, wie noch die ersten Meter in der Luft. Das Erstaunen wie ruhig wir uns mit dem Heißluftballon vom Boden abgesetzt haben, hält aber nach wie vor an.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Volontär
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach meinem journalistischen Start in der Dortmunder Stadtredaktion, schreibe ich mich gerade als Volontär durch die Redaktionen in der Region.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt