Der Geschäftsführer des Dortmunder Flughafens, Ludger van Bebber, ist enttäuscht vom Gerichtsurteil. © Oliver Schaper (Archiv
Spätflüge rechtswidrig

Reaktionen auf Flughafen-Urteil: „Das ist eine tiefe Enttäuschung“

Die längeren Betriebszeiten des Flughafens Dortmund sind rechtswidrig - diese Nachricht hat am Mittwoch für viel Aufregung in Dortmunds Politik und Wirtschaft gesorgt. Die Reaktionen im Überblick.

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat am Mittwoch die längeren Betriebszeiten des Dortmunder Flughafens für rechtswidrig erklärt. Der Lärmschutz der Anwohner sei bei der Genehmigung der Bezirksregierung Münster für eine begrenzte Anzahl von Starts bis 22.30 Uhr und Landungen bis 23 Uhr nicht ausreichend berücksichtigt worden.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.