Auf dem Kurt-Piehl-Platz hat es am Montagabend (15.8.) eine Mahnwache für Mouhamed D. gegeben. Mehrere Redner teilten sich das offene Mikrofon.
Auf dem Kurt-Piehl-Platz hat es am Montagabend (15.8.) eine Mahnwache für Mouhamed D. gegeben. Mehrere Redner teilten sich das offene Mikrofon. © Karsten Wickern
Versammlung am Montagabend

Todesschüsse auf Mouhamed D.: Mahnwache wird wohl Konsequenzen haben

Erneut haben am Montagabend Menschen in Dortmund des bei einem Polizeieinsatz getöteten Mouhamed D. gedacht. Die Versammlung war nicht bei der Polizei angemeldet – das hat strafrechtliche Folgen.

Es ist ein Tod, der weiter die Menschen bewegt. Eine Woche ist es her, dass der 16-jährige Mouhamed D. bei einem Polizeieinsatz am 8.8. (Montag) in der Dortmunder Nordstadt ums Leben gekommen ist, nachdem er von 5 Schüssen aus der Waffe eines Polizisten getroffen worden war.

Versammlung nicht angemeldet – Polizei wird Strafanzeige stellen

Ihre Autoren
Redakteur
Baujahr 1993, gebürtig aus Hamm. Nach dem Germanistik- und Geschichtsstudium in Düsseldorf und dem Volontariat bei Lensing Media in der Stadtredaktion Dortmund gelandet. Eine gesunde Portion Neugier und die Begeisterung zum Spiel mit Worten führten zum Journalismus.
Zur Autorenseite
Freier Mitarbeiter

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.