Das verlassene WASAG-Gelände wird noch lange Zeit für viel Arbeit sorgen.
Es sieht ein bisschen aus, wie in einem Grusel-Film. Das verlassene WASAG-Gelände wird noch lange Zeit für viel Arbeit sorgen. © Jürgen Wolter
Altlasten

Das Gift unter Haltern: Wann erreicht es das Trinkwasser im Stausee?

Jahrzehnte wurden in Haltern Sprengstoff verarbeitet. Das rächt sich nun Jahre später, denn das Gift arbeitet sich unaufhaltsam durch den Untergrund von Haltern – in Richtung Stausee.

Vor mehr als 120 Jahren wurde in Haltern schon Sprengstoff verarbeitet. Damals hatte Deutschland noch einen Kaiser, die Röntgenstrahlung wurde gerade entdeckt und das Auto stand noch in den Kinderschuhen. Das Wort Umweltschutz war noch nicht erfunden. Welche Folgen die Verarbeitung von Sprengstoffen in Sythen haben könnte, war wahrscheinlich keinem klar.

„Kein Schadstoff soll mehr das Grundstück verlassen.“

Wie entwickelt sich die Schadstoff-Fahne?

Nutzung des Grundwassers bereits in einigen Bereichen verboten

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.