Oliver Prause, Redakteur Hertener Allgemeine © Rag Montan Immobilien
Meinung

Copa-Spaßbad: Ein Erlebnis für Besucher und eine Chance für die Stadt

Trotz kurzer Verzögerung auf der Zielgeraden ist das Spaßbad im Copa Ca Backum ein Beispiel für gute Bauplanung in Herten. Jetzt geht die Arbeit für alle Beteiligten aber erst richtig los.

„Gut Ding will Weile haben“, lautet ein bekanntes Sprichwort. Und dass das neue Spaßbad im Copa Ca Backum ein gutes Ding für Stadtwerke, Stadt und vor allem Gäste ist, darüber dürfte bereits anderthalb Wochen vor seiner Eröffnung kein Zweifel bestehen. Dass auf der Baustelle nicht alles rund lief, was in einer Verzögerung von etwa einem Monat resultierte, sei an dieser Stelle zwar auch erwähnt. Insgesamt können die Verantwortlichen aber mit dem unter problematischen Pandemie-Bedingungen Erreichten sehr zufrieden sein. Der runderneuerte Erlebnisbereich hat laut Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann „für alle von 0 bis 99 etwas zu bieten“.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.