Frank Bergmannshoff, Redaktionsleiter „Hertener Allgemeine“
Frank Bergmannshoff, Redaktionsleiter "Hertener Allgemeine"
Kommentar

50,5 Prozent Wahlbeteiligung in Herten und Platz 3 für Fred Toplak – das sagt viel aus

Carsten Löcker sprach am Wahlabend von einem „tollen Sieg für die SPD in Herten“. Richtig ist: Er und seine Partei haben die Mehrheit erzielt – mehr nicht. Zehntausende Hertener haben sich abgewendet.

Auf Landesebene wird die historisch niedrige Wahlbeteiligung von 55 Prozent beklagt. In Herten sieht es noch schlimmer aus: 49,5 Prozent der Wahlberechtigten verzichteten darauf, bei der Landtagswahl ihre Kreuze zu machen. Das sind 21.746 Menschen. Sie haben sich gänzlich abgewendet von der lokalen Demokratie.

Nichtwähler stärken rechte Kräfte

Es bleibt oft bei Sonntagsreden

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.