Bei vielen älteren Menschen lässt die Impfmotivation nach. © picture alliance/dpa
Hausärzte

Kreis RE: Aktion will Impfmotivation stärken – aber es geht nicht um Corona

Bei einem neuen Projekt vieler Hausärzte im Kreis Recklinghausen steht der Kampf gegen die Impfmüdigkeit im Mittelpunkt - speziell bei älteren Menschen.

Etwa 47,3 Prozent der über 60-Jährigen in Deutschland haben sich in der Grippesaison 2020/21 gegen Influenza impfen lassen – das ist noch weit entfernt von den 75 Prozent, die von der WHO empfohlen werden. Auch bei anderen von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Immunisierungen für diese Altersgruppe besteht Nachholbedarf – Ärzte beobachten besonders unter älteren Menschen oftmals eine sinkende Impfmotivation. Grund genug für die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), ab Juli 2022 eine neue Kampagne zu starten: Bei der Aktion ALIVE (Altersspezifische Impfinanspruchnahme Verbessern) klären Hausärzte Patienten im Alter ab 60 Jahren intensiv und gezielt über das Impfen auf. Aus dem Kreis Recklinghausen nehmen 39 Arztpraxen an dem Projekt teil, berichtet die KVWL.

Online-Fortbildung vor dem Projekt

Die STIKO empfiehlt verschiedene Impfungen

Alle Städte aus dem Kreis RE sind vertreten

Über den Autor
Redakteur Regionales
Geboren 1962 in Dortmund, aufgewachsen in Recklinghausen, wo er auch heute mit seiner Familie lebt. Zwischenzeitlich verschlug es ihn zum Studium und zur Promotion nach Köln und Bochum. Dabei standen Germanistik und Philosophie im Mittelpunkt. Als Freund des Schreibens und mit viel Neugierde auf Menschen und ihre Geschichten fühlt er sich im Journalismus am richtigen Platz.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.