Dr. Claudia Schalla ist die Ärztliche Leiterin der LWL-Tagesklinik und Ambulanz in Recklinghausen. Zu Ihrem Team gehören die Psychologinnen Stefanie Ernst und Verena Brinkmann sowie der Leiter des Pflege- und Erziehungsdienstes, Detlef Nohlen. © LWL
Gruppenangebot in den Sommerferien

Dr. Schalla: Schulverweigerung darf nicht mit „Schwänzen“ gleichgesetzt werden

Das Problem der Schulverweigerung hat durch Corona zugenommen. Einige Kinder und Jugendliche schaffen es nicht mehr, den Unterricht zu besuchen. Ihnen will man an der LWL-Tagesklinik in Recklinghausen helfen.

Kinder und Jugendliche, die den Schulbesuch verweigern, wieder „schulfit“ zu bekommen: Das ist das Ziel eines Gruppenangebots, das die LWL-Klinik Marl-Sinsen in den Sommerferien macht – und zwar in ihrer Recklinghäuser Tagesklinik. „Die Sommerferien sind für unsere Patienten sowieso ein großes Problem“, sagt Dr. Claudia Schalla. „Unsere Kinder und Jugendlichen werden dadurch aus dem Schulalltag herausgerissen, dabei brauchen sie dringend Konstanz. Ohne unser Angebot drohen sie nach den Ferien wieder in alte Verhaltensweisen zu rutschen“, so die Ärztliche Leiterin der Tagesklinik und Ambulanz Recklinghausen. Und das gelte um so mehr, wenn sie schon vor dieser gut sechswöchigen Zäsur den Unterricht nicht mehr besucht hätten.

Vermeidungstendenzen und Ängste

Soziale Ängste ab- und Selbstbewusstsein aufbauen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite
Markus Geling

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.