Start unserer Weihnachts-Spendenaktion

Eine Oase für das Leben

In dem Dattelner Kurzzeitwohnheim „Kleine Oase“ werden schwerbehinderte Kinder und Jugendliche begleitet. Die Weihnachts-Spendenaktion des Medienhauses Bauer möchte diese Arbeit unterstützen.
„Lasst uns eine Oase sein“: Hausleiterin Katrin Schild im Eingangsbereich der „Kleinen Oase“. © Meike Holz

Leon Forsmann hatte einen sehr schwierigen Start ins Leben: Er wurde in der 26. Schwangerschaftswoche geboren, anschließend kam es bei dem Frühgeborenen zu Hirnblutungen. Seitdem ist Leon geistig und körperlich schwerbehindert. Der heute Zwölfjährige spricht einzelne Worte, die schwer zu verstehen sind, er sitzt meistens im Rollstuhl, ist pflegebedürftig.

Der zwölfjährige Leon Forsmann verständigt sich mit Hilfe eines Sprachcomputers. © Meike Holz

Leon ist einer von insgesamt etwa 150 jungen Gästen, die jedes Jahr regelmäßig in der „Kleinen Oase“ sind. In dem Kurzzeitwohnheim leben die körperlich und geistig schwerbehinderten oder stark verhaltensauffälligen Kinder und Jugendlichen meistens einige Wochen im Jahr.

Eine schöne Zeit für die Kinder, Erholung für die Eltern

„Wir versuchen, unseren Gästen eine schöne Zeit zu bereiten und ermöglichen gleichzeitig deren Eltern notwendige Auszeiten von ihrem sehr anstrengenden Alltag“, skizziert Leiterin Katrin Schild die Hauptziele der „Kleinen Oase“. Insgesamt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich hier liebevoll 24 Stunden am Tag um die Gäste, von denen bis zu zwölf zeitgleich in der Einrichtung sind.

Sie können die „Kleine Oase“ unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser, seit mehr als 20 Jahren beteiligen Sie sich mit großem Engagement an der jeweiligen Weihnachts-Spendenaktion des Medienhauses Bauer- dafür danken wir Ihnen herzlich. In diesem Jahr können Sie die Arbeit der „Kleinen Oase“ direkt unterstützen.

Denn das Kurzzeitwohnheim in der Trägerschaft der „Vestischen Caritas-Kliniken GmbH“ ist auf Spenden angewiesen, um den Kindern und Jugendlichen ihre Zeit in der „Oase“ möglichst schön zu gestalten. Die Aufenthalte der Gäste werden zwar über verschiedene Töpfe der Pflegekasse sowie die Landschaftsverbände finanziert, doch darüber hinaus gibt es noch jede Menge Spenden-Bedarf: „Wir finanzieren zwei der Stellen über Spenden“, berichtet Julian Massin von den Kinderheilstätten Nordkirchen, die als Teil der Caritas-Kliniken für die „Kleine Oase“ in Datteln zuständig sind. Julian Massin nennt weitere Beispiele für Spenden-Verwendungen: „Letztes Jahr hatten wir einen Umbau der Räumlichkeiten und es sind immer wieder größere Anschaffungen notwendig, von denen unsere Gäste profitieren – so wird zum Beispiel zurzeit der Snoezelen-Raum neu gestaltet. Zudem haben wir Angebote wie Kunst-, Musik- und Hundetherapie, die ebenfalls über Spenden finanziert werden.“ Auch die Ausstattung der Gästezimmer muss bisweilen auf Vordermann gebracht werden, „als nächstes sind hier neue Betten notwendig“, sagt Katrin Schild.

Die Weihnachts-Aktion informiert über die „Kleine Oase“

In den Adventswochen werden wir bis Weihnachten die „Kleine Oase“ und ihre vielen Facetten jeweils mittwochs und samstags vorstellen: Dabei geht es einerseits um Themen wie die Entstehung und Entwicklung der Einrichtung, andererseits natürlich vor allem um die betroffenen Kinder, Jugendlichen und deren Familien sowie Mitarbeiterinnen, Therapeuten und ehrenamtliche Helfer. Sie alle verbindet ein Satz von Phil Bosmans – das Zitat des belgischen Ordenspriesters ist an einer Wand im Eingangsbereich der „Kleinen Oase“ zu lesen: „Lasst uns eine Oase sein, wo man begeistert ist vom Leben, von jedem Leben, auch von dem Leben, das Mühe macht.“ Eine Aufforderung, die viel mit dem Leben in der „Kleinen Oase“ zu tun hat – und die sehr unterstützenswert ist.

Finanzielle Hilfe und Zeichen der Solidarität

In diesem Zusammenhang bedankt sich Martin Gierse noch einmal ausdrücklich bei allen Spenderinnen und Spendern, die die Weihnachts-Aktion 2020 unterstützt haben. Dabei wurden etwa 100.000 Euro für die drei ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste gespendet, die im Kreis Recklinghausen aktiv sind. „Wir hatten damals große Sorgen, dass aufgrund von Corona die notwendigen Spenden für unsere Begleitung der lebensverkürzend erkrankten Kinder und ihrer Familien einbrechen. Ihnen haben wir die Zusage gegeben: Wir stehen an eurer Seite“, sagt der Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins, der bundesweit für insgesamt 30 ambulante Dienste zuständig ist. „Die Aktion des Medienhauses Bauer mit den vielen Spenden der Leserinnen und Leser hat uns finanziell sehr weitergebracht – zum Beispiel bei digitalen Angeboten wie Vorbereitungskursen und Schulungen, bei Seminar-Angeboten für Familien im Kreis Recklinghausen, auch bei ,Corona-Mehrkosten‘, zum Beispiel für Tests und Hygiene-Artikel.“

Neben der finanziellen Hilfe betont Martin Gierse aber auch die Ideelle Bedeutung der Aktion: „Viele haben uns unterstützt, sich beteiligt. Das ist keineswegs selbstverständlich, da die Menschen gerade im Moment selbst viele Sorgen haben. Dass sie dennoch andere nicht vergessen haben, die soziale Arbeit nicht aus ihrem Blick verloren haben, das zeigt uns, dass wie nicht allein gelassen werden. So ist die Aktion für uns auch ein starkes Zeichen der Solidarität und Hoffnung.“

Info

So können Sie spenden

  • Die Aktion:
    Unsere Weihnachts-Spendenaktion gilt in diesem Jahr der „Kleinen Oase“ in Datteln. In dem Kurzzeitwohnheim leben insgesamt etwa 150 schwer behinderte oder stark verhaltensauffällige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene jeweils für einige Wochen im Jahr. Eine Abwechslung für die Betroffenen, eine wichtige Auszeit für deren Familien. In der „Oase“ werden die Kinder und Jugendlichen, die einen Pflegegrad zwischen 3 und 5 haben, von Krankenschwestern und Heilerziehungspflegern, aber auch von Therapeuten und ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet. In unserer Weihnachtsaktion stellen wir die „Kleine Oase“ in den nächsten Wochen jeweils mittwochs und samstags vor.
  • So können Sie spenden:
    – Spendenkonto:
    Volksbank Südkirchen – Capelle-Nordkirchen eG
    IBAN: DE85 4006 9716 0313 1321 00
    – Empfänger:
    „Kleine Oase Datteln“
    – Verwendungszweck:
    „Spende Bauer“
    -Spendenquittung:
    Gerne wird Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung geschickt. Geben Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse unter Verwendungszweck an.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.