Energieversorgung: Chemiepark Marl kann auf Putins Gas jetzt locker verzichten

Rund 100 Produktionsanlagen befinden sich im Chemiepark in Marl. Sie sind auf eine sichere Versorgung mit Strom und Dampf angewiesen. © Evonik Industries AG
Lesezeit

LPG-Einsatz wird gerade „erfolgreich getestet“

LPG fällt als Koppelprodukt im Chemiepark an

Evonik bezieht weltweit 15 Terrawattstunden Erdgas pro Jahr

Stichwort: Der Chemiepark Marl

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund