Der Mitarbeiter einer Corona Drive-In-Teststation steht neben einem geöffneten Autofenster, um einen Nasen-Abstrich zu nehmen. Die Zahl der Tests ist im Kreis Recklinghausen deutlich zurückgegangen. © picture alliance/dpa
Pandemie

Corona ist raus aus den Köpfen: Die Zahl der Bürgertests bricht ein

Corona-Regeln gelten in Nordrhein-Westfalen allerdings weiterhin. Das Land hat die entsprechende Schutzverordnung zunächst bis zum 23. Juni verlängert.

Die Corona-Pandemie ist für viele Menschen im Kreis Recklinghausen in den Hintergrund getreten. Das zeigt sich auch bei der Zahl der kostenlosen Corona-Bürgertests. An den 300 Teststellen, die es noch im Kreisgebiet gibt, werden aktuell nur noch weniger als 60.000 Proben in der Woche genommen, berichtet Dr. Richard Schröder, zuständiger Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung. Ende Januar lag die Zahl der wöchentlichen Tests noch bei 200.000. Etwa fünf bis sechs Prozent dieser Tests fielen positiv aus, so Schröder.

Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr bleibt bestehen

Klinik-Besucher brauchen negativen Testnachweis

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.