„FIQ! (Wach auf!)“ heißt es, wenn die Groupe Acrobatique de Tanger Neuen Zirkus der Extraklasse auf die Bühne bringt. © Hassan Hajjaj
Das große Finale

Letzte Chance!: Die Ruhrfestspiele Recklinghausen enden bald

Die letzte Festival-Woche der Ruhrfestspiele hat angefangen – und geht am Sonntag, 12. Juni, nach dem spektakulären „Exit“-Finale zu Ende. Wir haben ein paar Tipps, was man nicht verpassen sollte.

Die finalen Festspieltage sind gestartet. Am Ende der Woche gehen die Ruhrfestspiele – in diesem Jahr endlich wieder live vor Ort – zu Ende. Und es geht nochmal richtig los. Am 8. Juni startet die Dreigroschenoper, ab 9. Juni gibt es Neuen Zirkus der spektakulärsten Art mit „FIQ“, Helene Bockhorst und Sarah Bosetti geben sich auch noch die Ehre, das Wanderkino lockt auf den Recklinghäuser Kirchplatz, der Folkwang Showcase ins Marler Theater, Denis Scheck mit Antje Rávik Strubel ins Festspielhaus – und last not least die große Heißluftballon-Akrobatik ins Stadion Hohenhorst. Hier unsere Tipps:

„Die Dreigroschenoper“ und ihre legendären Songs

„FIQ!“ serviert außergewöhnlichen Neuen Zirkus

Wanderkino mit Stummfilmen und Live-Musik

Ein Blick hinter die Folkwang-Kulissen

Denis Scheck im Gespräch mit Antje Rávik Strubel

Ein akrobatisch spektakuläres Ende mit „Exit“

Über den Autor
Redakteur
Seit über 30 Jahren beim Medienhaus Bauer – und dort nahezu ununterbrochen leidenschaftlich in Sachen Freizeit und Kultur unterwegs. Hobbys: Musik von E bis U, insbesondere Soul & Jazz der 60er und 70er, kulinarische Exkursionen in alle Welt und Reisen dahin wo’s warm und grün ist.. Liebe: Die unendlichen Weiten und die unglaubliche Tierwelt Afrikas. Motto: Journalist heißt: Übersetzer. Vom Fach-Chinesisch zum Verständlichen. Und es heißt: Gute Geschichten zu erzählen. Am Besten über Menschen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.