Brassertstraße

48-jähriger Mann aus Marl bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Auf der Brassertstraße hat sich am Freitagvormittag zwischen A52-Anschluss und Kreisverkehr Zechenstraße ein schwerer Unfall ereignet. Ein 48-jähriger Marler ist am Unfallort verstorben.
Das Unfallfahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls völlig zerstört. © Ralf Deinl

Der Mann war aus bislang ungeklärter Ursache gegen 10.45 Uhr zwischen der Auffahrt zur A52 und dem Kreisverkehr Zechenstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit einem Baum kollidiert. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls völlig zerstört.

Der 48-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Zwar konnte die Feuerwehr den Mann zeitnah aus dem Wrack befreien, doch er verstarb trotz sofort eingeleiteter notärztlicher Behandlung.

Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an, weitere Angaben zum Unfallhergang und zu einer möglichen Ursache gibt es zurzeit nicht. Die Polizei war mit spezialisierten Beamten der Einsatzgruppe Verkehr (EGV) vor Ort. Zur Unfallaufnahme wurde eine Drohne aufgelassen, der Abschnitt zwischen A 52 und Kreisel Zechenstraße musste zeitweilig gesperrt werden.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.