Die Mitglieder der Christlich-Islamisch-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft präsentieren das 22. Abrahamsfest.
Die Mitglieder der Christlich-Islamisch-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft präsentieren das 22. Abrahamsfest. © Jürgen Wolter
Abrahamsfest

Abrahamsfest 2022- Muslime, Juden und Christen feiern in Marl und Recklinghausen

Integration ist kein Hobby für Idealisten, finden die Mitglieder der Christlich-Islamisch-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft (CIJAG). Das merkt man beim Stöbern im Programm des 22. Abrahamsfestes.

Es geht 2022 in die 22. Auflage: Das Marler Abrahamsfest ist längst zu einer festen Institution der Begegnungen zwischen Muslimen, Juden und Christen geworden. Begegnungen der Religionen, der Kulturen und vor allem der Menschen stehen im Mittelpunkt, in diesem Jahr unter dem Motto: „Dicke Bretter bohren – Kraftquellen und Vorbilder“.

Konzert mit Aeham Ahmad und der Jungen Vielharmonie

Diesmal ein prallvolles Programm

Friedensgebet der Religionen

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.