Robert Heinze zapft ein sechs Grad kaltes Pils im Westfalenkrug. Das Besondere dabei: Das Bier fließt von oben durch den Hahn, so bleibt kein Rest im Schlauch zurück. © Meike Holz
Westfalenkrug ist wieder da - mit Video

Alte Marler Kneipe feiert Neueröffnung

Getränkespezialist und FDP-Politiker Robert Heinze will nicht nur den Menschen in Drewer einen neuen Treffpunkt bieten. Der Name des Lokals ist altbekannt.

Während die vierte Corona-Welle die Inzidenzwerte in die Höhe schraubt, wagt Robert Heinze einen in solchen Zeiten durchaus mutigen Schritt: Der Marler Geschäftsmann und FDP-Fraktionsvorsitzende eröffnete in dieser Woche eine Kneipe. Das Lokal an der Westfalenstraße 2 ist nicht ganz unbekannt. „Wir wollten den Westfalenkrug wieder so öffnen, wie er von den Kunden über die Jahrzehnte geschätzt wurde“, erklärt Robert Heinze sein Projekt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Marl
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite
Patrick Köllner

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.