Unfall an der Willy-Brandt-Allee - mit Update

Auto und Linienbus in Marl zusammengestoßen – mehrere Verletzte

Bei einem Unfall an der Einmündung Willy-Brandt-Allee/Bergstraße ist ein Kleintransporter mit einem Linienbus zusammengestoßen. Mehrere Menschen wurden verletzt und von Sanitätern behandelt.
Bei dem Unfall auf der Willy-Brandt-Allee stießen ein Linienbus und ein Kleintransporter zusammen. © Christoph Schneeweis

Der Unfall geschah gegen 9.50 Uhr. Ein 48-jähriger Mann aus Raesfeld war mit seinem Kleintransporter beim Abbiegen mit dem Bus zusammengeprallt. Der 48-Jährige sowie zwei Fahrgäste im Linienbus, ein 48-jähriger Mann aus Recklinghausen und eine 63-jährige Frau aus Marl, wurden nach Angaben der Polizei bei dem Unfall leicht verletzt. Sie kamen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Nach Angaben der Vestischen wurden auch der Busfahrer und ein weiterer Mitarbeiter der Vestischen verletzt, ebenso ein dritter Fahrgast.

Einmündung gesperrt

Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Einmündung. Der Kleintransporter musste abgeschleppt werden.

Der Bus der Linie 25 konnte nicht weiter eingesetzt werden, die Fahrgäste stiegen am Busbahnhof Marl-Mitte in den nächsten Schnellbus ein. Auch ein Ersatzbus wurde losgeschickt.

Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an. Sie schätzt die Höhe des Sachschadens auf etwa 18.000 Euro.

38-jähriger Radfahrer auf dem Lipper Weg verletzt

Bei einem weiteren Unfall am späten Mittwochnachmittag auf dem Lipper Weg wurde ein 38-jähriger Radfahrer aus Marl angefahren und verletzt. Eine 58-jährige Autofahrerin aus Recklinghausen wollte in eine Grundstückseinfahrt abbiegen und stieß dabei mit dem Fahrradfahrer zusammen. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.