ÖPNV

Bahnhofsaufzug in Marl ist repariert und fährt wieder

Im Vergleich zu früheren Jahren eine prompte Bedienung: Der Aufzug am Bahnhof Marl Mitte tut es wieder. Ein Wasserschaden hatte ihn lahmgelegt, ein dauerhaftes Fiepen Anwohner genervt.
Und er fährt doch: Der Aufzug am Bahnhof Marl-Mitte ist seit Donnerstag wieder in Betrieb. © Meike Holz

Seit gut einer Woche hat die Marler Zeitung immer wieder über den Bahnhofsaufzug Marl-Mitte berichtet. Die segensreiche Anlage als Alternative zur Treppenanlage vom Bahnsteig bis Busbahnhof-Ebene war von einem Wasserschaden außer Gefecht gesetzt worden. Nun fährt der Fahrstuhl wieder.

In der Zwangspause hatte der Bahnhofsaufzug mit einem Daueralarmton

direkte Anwohner in der Planetensiedlung Tag und Nacht genervt. Bei einer Störung soll der Lift richtigerweise Laut geben – nur nicht ohne Unterlass. Das dies nicht zum zum ersten Mal der Fall war, hatte Christopher Bernasch der Marler Zeitung aus eigener Erfahrung mit Dauerton-Erlebnissen über Nacht und an Wochenenden geschildert.

Von Seiten der Bahn hieß es, dass der Aufzug zum einen Wasserschaden erlitten habe und just ein Modul defekt gewesen sei, dass der Fernwartung der Anlage dient.

Die Berichte über den Bahnhofsauzug riefen Marlene Sagasser auf den Plan: Die Seniorin aus Marl hatte sich über 13 Jahre immer wieder dafür eingesetzt, dass der Aufzug so in Schuss gehalten wird, dass er Müttern mit Kinderwagen Senioren oder gehbehinderten Menschen auch etwas nützt.

„Geht das jetzt wieder alles von vorne los“, hatte Sagasser eine schnelle Reparatur eingefordert. Nun läuft es wieder – das meldet auch die für die Planung von Bahnreisen hilfreiche Internetseite www.bahnhof.de

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.