Die Mängelliste an der Heinrich-Kielhorn-Schule an der Riegestraße ist lang. Schulleiter Manfred Bothorn zeigt auf Wasserschäden in Folge des kaputten Daches. © Meike Holz
Diskussion um Förderschule geht weiter

CDU Marl: Sanierung der maroden Förderschule ist nicht wirtschaftlich

Es wird Millionen kosten, die Heinrich-Kielhorn-Förderschule in Alt-Marl zu sanieren. Die CDU schlägt eine andere Lösung vor, damit Kinder nicht mehr in dem maroden Gebäude lernen müssen.

Jahrelang wurde ihr keine Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt ist die Heinrich-Kielhorn-Schule auf dem Sanierungsplan der Stadt Marl ganz nach oben gerückt.

Stadt für Erhalt des Gebäudes aus dem Jahr 1974

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite
Martina Möller

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.